Kompetenz fühlt sich gut an.

Aufbereitung des Badewassers im Hallenbad von Steinhagen

Für das neue Lehrschwimmbecken im Hallenbad von Steinhagen installierte NIEWELS die komplette Badewasser-Aufbereitungsanlage mit einer Filterleistung von 100 m³/h. Zur Reduzierung der gebundenen Chlorwerte und damit zur Eliminierung der Chlorgerüche in der Schwimmhalle baute NIEWELS einen Aktivkohlefilter im Bypass der Reinwasserleitung ein. Ebenfalls zum Leistungsumfang gehörten die Lieferung und Montage eines Hubbodens zur stufenlosen Veränderung der Wassertiefen für den Schwimmsport. Durch den Einbau dieses Hubbodens sind sehr viele Aktivitäten wie Aqua-Jogging, Aqua-Biking oder Schwimmaktivitäten für Mutter und Kind sowie Senioren in optimaler Weise möglich.

Die Beckendurchströmung erreicht NIEWELS durch eine vertikale und horizontale Anordnung der Reinwassereinströmdüsen. Dadurch lässt sich die Beaufschlagung des Schwimmbeckens mit Reinwasser oberhalb und unterhalb des Hubbodens in vollem Umfang gewährleisten. Die Wasserwerte in Bezug auf die Forderung des Gesundheitsamtes werden stetig gemessen, aufgezeichnet und zur Vorlage beim Gesundheitsamt protokolliert. Zur Energieeinsparung ist die Badewasserpumpe mit einen Frequenzumformer ausgestattet, die Umwälzleistung wird während der Nichtbetriebszeiten des Bades heruntergefahren. Durch den Einbau einer automatischen Mess- und Regelanlage mit nachgeschalteten Dosieranlagen gewährleistet NIEWELS die geforderten Grenzwerte der DIN 19643 im Hinblick auf gebundenen Chlor, freien Chlor und pH-Wert.